Das „Aus“ des Weinfestes in Opladen – Keine Überraschung!

Wie am Wochenende bekannt geworden ist, ist das Weinfest in der Opladener Fußgängerzone von der AGO kurzfristig abgesagt worden.

Für den Opladener Bezirksvertreter Friedrich Busch keine Überraschung. Nach dem Weinfest im letzten Jahr hatte Busch die Öffentlichkeit schon über die Unzufriedenheit der Winzer informiert. Die Winzer hatten bemängelt, dass die einzelnen Stände zu weit auseinander gestanden hätten und dadurch keine Atmosphäre entstanden wäre.

In einem Krisengespräch im letzten Jahr war dann angedacht worden, im Fußgängerteil der Goethestraße das Weinfest abzuhalten. Dies scheint in diesem Jahr nicht realisierbar gewesen zu sein.

Nach Auffassung von Busch hat ein Weinfest in Opladen durchaus seine Berechtigung. Als Ausweichstandort schlägt er zukünftig den Opladener Marktplatz vor, der zur Hälfte für die Weinstände, die andre Hälfte als Parkfläche genutzt werden sollte. Weiterhin schlägt Busch vor, im Zusammenhang mit einem Weinfest auch einen Reisemarkt durchzuführen. Busch knüpft an die positiven Erfahrungen an, die mit der Präsentation von deutschen Reisegebieten in der Fußgängerzone vor einigen Monaten zu beobachten waren.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bezirk II, Kommunalpolitik, Leverkusen, Opladen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s