Leverkusen bald um eine Attraktion reicher: Opladener „Cafè-Route“ als neues Freizeiterlebnis!

Der Leverkusener Bürgermeister Friedrich Busch macht auf eine touristische Neuheit in unserer Stadt aufmerksam, der er sogleich ein schlagkräftiges Etikett verpasst hat:

In den nächsten Monaten werden in unmittelbarer Nähe der Wupper und unmittelbar an Wanderwegen gelegen zwei neue Bistros eröffnet. Im Zusammenspiel mit zwei schon  vorhandenen Cafes ergibt sich die besondere Situation, in vier idyllisch gelegenen Cafes bzw. Bistros entlang der Wupper einzukehren zu können.

Busch: „Die Gegebenheiten sind einmalig. Von daher passt die Bezeichnung „Cafè-Route“ optimal, zumal es meines Erachtens keine vergleichbare  Routenbezeichnung in Deutschland gibt.“

Busch hat jetzt an die Wirtschaftsförderung Leverkusen geschrieben, damit von daher Marketingstrategien entwickelt werden, um dieses Projekt regional bekannt zu machen.

Wie sieht nun konkret diese „Cafè-Route“ aus?

  1. Es beginnt  mit dem Bistro, das auf dem Gelände des Tierparks Reuschenberg bis zum Jahresende errichtet werden soll. Träger ist die Lebenshilfe Leverkusen.

„Es wird neben dem großzügigen Gastraum einen abteilbaren Seminarraum haben, mit moderner Tagungs-Technik ausgestattet. Im Untergeschoss wird ein neuer Sanitärbereich geschaffen. Natürlich ist das Bistro barrierefrei.“

  1. Auf dem nahe gelegenen Birkenberg wird im Zuge des neu eröffneten Klettergartens auch ein Bistro mit Außenterrasse eröffnet. Dies soll schon Ende April bzw. Anfang Mai erfolgen. Träger dieses Projektes ist der JobService Leverkusen als Betreiber des Kletterparks.
  1. Ca. zwei Kilometer entfernt liegt das an der Wupper idyllisch gelegene Waldcafe „Irrlicht“. Eine Einkehr lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Eine  besondere Attraktion stellen die Musikveranstaltungen dar, vor allem im Winter, wenn der Besucher, mit einer Taschenlampe ausgestattet, sich den Weg suchen müssen.
  1. Ein weiteres Highlight stellt das Landcafe Flocke dar, das oberhalb der Wupper liegt. Die Besonderheit dieses Cafes liegt darin, dass ein direkter Einblick in die angeschlossene Reithalle gewährt wird.

Wo gibt es schon die Möglichkeit für Freizeitsuchende, innerhalb kürzester Entfernung Tierpark, Kletterpark, Musikdarbietungen und Reithalle zu vereinbaren?

Für Bürgermeister Friedrich Busch liegt die Antwort natürlich nahe: Dies gibt es nur in Leverkusen!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kommunalpolitik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s