Grün ist die Farbe der Hoffnung: Veränderungen an Bahnunterführung in Opladen!

Sollte das Leiden zahlreicher Bürger in Leverkusen ein Ende haben, die tagtäglich die Unterführung neben dem Opladener Bahnhof benutzen?

Nach Auffassung von Bürgermeister Friedrich Busch handelt es sich bei dieser Unterführung um eines der „ekelhaftesten Bauwerke“ in NRW.

Busch spart nicht mit Kritik an der Stadtverwaltung: „Untätig hat man jahrelang zugesehen, wie die Unterführung nach und nach verkommt. Für jeden Bürger unserer Stadt ist es eine Provokation, durch diese Unterführung zu gehen.“

Bekanntlich will die „Neue Bahnstadt“ die Unterführung „aufhübschen“. Der Anfang ist jetzt gemacht worden: Der Eingangsbereich auf Opladener Seite ist mit den Farben der Bahnstadt Opladen grün gestrichen worden.

„Um zur Bahnstadt zu gelangen, werden viele Besucher die Unterführung benutzen. Um sich nicht in Grund und Boden zu schämen, muss die Unterführung in einen ordentlichen Zustand versetzt werden .Das hat die Neue Bahnstadt richtig erkannt.“

Der Kontrast ist im Augenblick riesig. Erst das frische Grün an den Wänden, dann taucht man wieder in eine Schmuddelunterführung ein.

Busch bedauert, dass auch die frisch gestrichenen Wände schon zur Zielscheibe von Schmierereinen geworden sind.

„Viele Dinge, die unseren Sozialraum attraktiv machen, werden mutwillig beschmiert oder zerstört. Das muss endlich aufhören!“

Bürgermeister Friedrich Busch bittet die Bevölkerung, Auffälligkeiten der Polizei zu melden. Außerdem sollte der städtische Sicherheitsdienst regelmäßig in den Abendstunden die Unterführung kontrollieren.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kommunalpolitik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s